Without Feelings đź’” 25

emaciated

 

Ein Grummeln ließ Hikari aufschrecken. Benommen sah sie an sich hinab. Sie musste mehrmals hinsehen, bis sie ihren Bauch klar erkannte. Sie war unnatürlich dünn. Ihre Arme und Beine waren durch die wenige Bewegung ebenso dürr. Sie hatte Hunger, was ihr die Tage zuvor nie aufgefallen war. Sie fühlte sich schwach und konnte sich nur langsam bewegen. Der Weg aus dem Gebäude war quälend lang. Und die frische Luft draußen erschlug sie regelrecht. Schmerzhaft landete sie auf ihren Knien, schrie kurz auf und konnte sich gar nicht mehr aufrichten. Da fiel ihr Blick auf ein weißes, ihr sehr bekanntes, Tier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s